Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Webauftritt und unseren Beratungsangeboten zu den Themen Informationssicherheit und Datenschutz. Der Schutz Ihrer Privatsphäre hat für uns einen besonders hohen Stellenwert. Eine Nutzung der Internetseiten der Schmid Datensicherheit GmbH ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie eine elektronische Anfrage an uns richten und Auskunft aus unserem Haus in digitaler Form erhalten, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Mit dem nachfolgenden Text informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten, die Sie – wissentlich oder unwissentlich – hinterlassen, wenn Sie unseren Internetauftritt besuchen. Ferner werden Sie als betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

 

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Webseiten gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den landesspezifischen Datenschutzbestimmungen und dem Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Webseitenbetreiber [Schmid Datensicherheit GmbH] öffentlich informieren. Als Webseitenbetreiber nehmen wir Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung durch öffentliche Netze (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail im Internet) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser, vollumfänglicher Schutz der Daten, insbesondere von Metadaten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

 

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Schmid Datensicherheit GmbH
Heidestraße 4
92637 Weiden i. d. Opf.

vertreten durch
Herr Lutz Josef Schmid
Telefon: ++49 (0) 961 4712941
E-Mail: info(at)schmid-datensicherheit.de

Informationen zur Schmid Datensicherheit GmbH finden Sie in unserem Impressum.

 

Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der Schmid Datensicherheit GmbH beruht auf den Begriffen, die beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Für einen vollständigen Überblick der verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“, „Dritter“ oder „Einwilligung“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der DS-GVO. Unsere Datenschutzerklärung soll einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die wichtigsten, explizit verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

  1. a) personenbezogene Daten
    Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
  2. b) betroffene Person
    Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren Grundrechte und Grundfreiheiten und insbesondere deren Recht auf Schutz personenbezogener Daten durch die Verarbeitung und den freien Verkehr solcher Daten betroffen sein kann.
  3. c) Verarbeitung
    Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  4. d) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
  5. e) Empfänger
    Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger. Die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.
  6. f) Dritter
    Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
  7. g) Einwilligung
    Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

Arten der geschäftsbezogen verarbeiteten Daten

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)
  • Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie)
  • Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Transaktionsdaten)
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien)
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Metadaten/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Diese Daten unserer Kunden, Interessenten (Beratung anfragende Bürger) und Geschäftspartner verarbeiten wir zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing und Werbung.

 

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes   (Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung werden die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“ bezeichnet.)

 

Zweck der Verarbeitung

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Marketing

 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Gemäß der Informationspflicht des Art. 13 DS-GVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO.

Die Rechtsgrundlage basierend auf Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen.

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dazu würde Art. 6 I lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unseren Ladengeschäften verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten.

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber als Erwägungsfall besonders erwähnt wurden. Der Gesetzgeber vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse an der Durchführung der allgemeinen Geschäftstätigkeit anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

 

Umgang mit Kontaktdaten

Personenbezogene Daten werden durch uns erfasst und gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus mitteilen, zum Beispiel wenn Sie mit uns in Kontakt treten. Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und zu beantworten. Eine Mitteilung dieser Angaben erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis und mit Ihrer Einwilligung. Die uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten werden wir selbstverständlich ausschließlich für den Zweck verwenden, zu dem Sie uns diese bei der Kontaktierung zur Verfügung stellen. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

 

Versand von E-Mails zur Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns über die oben genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen Kontakt per E-Mail aufnehmen, so werden die von Ihnen im Rahmen dieser E-Mail angegebenen Daten über die Server des E-Mail-Dienstes des Dienstleisters webgo GmbH, Wandsbeker Zollstr. 95, 22041 Hamburg verarbeitet. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist die webgo GmbH, Wandsbeker Zollstr. 95, 22041 Hamburg, Deutschland. Weiterführende Informationen erhalten Sie über die Datenschutzhinweise des Dienstleisters „webgo“ unter www.webgo.de/datenschutz/.

 

Datenerhebung beim Web-Server-Betreiber

Der Web-Server-Betreiber – auch Web-Hosting-Provider genannt – stellt den Zugriff auf den Webauftritt und die Webseiten der Schmid Datensicherheit GmbH im Internet zur Verfügung. Der Provider erhebt dazu Daten über jeden Zugriff auf diesen Webauftritt (so genannte Server-Logfiles).

Die Datenerhebung beim Server-Betreiber erfolgt mit folgender Zweckbindung:

  • Erkennung von und Schutz vor Cyberangriffen aller Art
  • Aufrechterhaltung des funktionsfähigen Betriebszustandes
  • Überwachung der Funktionsfähigkeit der Serversysteme

Umfang der Datenerhebung und -speicherung beim Web-Server-Betreiber:

Bei jedem Zugriff auf eine Seite aus dem Angebot des Webauftritt der Schmid Datensicherheit GmbH und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei – auch Logging genannt – gespeichert. Im Einzelnen wird über jeden Abruf folgender Datensatz gespeichert:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

In den Server-Logfiles speichert der Web-Hosting-Provider zusätzlich Informationen, die Ihr Browser automatisch aus technischen Gründen an den Web-Server übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Der Web-Server-Betreiber verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zu den oben genannten Zwecken. Der Web-Server-Betreiber behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht. Eine personenbezogene Speicherung dieser Daten erfolgt nicht. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Ihre IP-Adresse wird im Anschluss an Ihren Besuch beim Web-Server-Betreiber zeitnah gelöscht.

Aus der von Ihnen aktuell verwendeten IP-Adresse können wir nicht auf Ihre Person schließen, da uns diese Daten von Ihrem Provider auch auf Anfrage nicht übermittelt würden. Wir können – und wollen – nicht nachvollziehen, welcher Nutzer welche Daten abgerufen hat. Eine Weitergabe an Dritte findet selbstverständlich nicht statt.

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist die webgo GmbH, Wandsbeker Zollstr. 95, 22041 Hamburg, Deutschland. Weiterführende Informationen erhalten Sie über die Datenschutzhinweise des Providers webgo unter www.webgo.de/datenschutz/.

 

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die von einer Webseite über einen Internetbrowser auf einem Computersystem – dem Gerät eines Nutzers – abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, bestimmte Einstellungen und Daten über Ihren Browser zum Austausch mit unserem System zu speichern und damit auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch Sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Wir sind gemäß der DS-GVO verpflichtet, unsere Nutzer über die Erfassung und Auswertung solcher Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist bereits im Abschnitt „Maßgebliche Rechtsgrundlagen der Verarbeitung“ begründet. Beim Besuch des Webauftritts der Schmid Datensicherheit GmbH wird einzig ein Cookie namens „devicePixelRatio“ möglicherweise auf Ihrem System gesetzt, das Informationen über die Darstellung der Webseite speichert, und folglich keinen direkten Personenbezug herstellt.

Sie können den Einsatz von Cookies verhindern und die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden.

 

Links zu Webseiten anderer Anbieter

Unsere Webseiten können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Soweit mit der Nutzung der Internetseiten anderer Anbieter die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten verbunden ist, beachten Sie bitte die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter. Die Verlinkung erfolgt immer nach unserem aktuellen Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Verlinkung zu den Hyperlinks der Anbieter bzw. Webseiten, die als weiterführende Informationsquelle angegeben sind. Sowohl für die Korrektheit der Verlinkung, als auch für deren Inhalte und deren Richtigkeit übernehmen wir keine Verantwortung. Sollten Sie auf eine Verlinkung aufmerksam werden, die nicht mehr verfügbar ist, so bitten wir freundlich um einen entsprechenden Hinweis an die oben genannte Kontaktmöglichkeit.

 

Google Web Fonts

Dieser Webauftritt nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts. Solche Web Fonts werden von Google bereitgestellt und werden möglicherweise von externen Servern auf Ihr System geladen. Diese Server können über die Adresse „fonts.googleapis.com“ und abhängig von der Vorgeschichte Ihrer Browsernutzung auch über die Adresse „fonts.gstatic.com“ von Ihrem System zur Aktualisierung der Web Fonts kontaktiert werden. Beide Domains gehören zu Google und werden unter anderem genutzt um statische Inhalte auszuliefern. Google stellt dazu ein so genanntes „Content Delivery“-System zur Verfügung, das versucht die benötigten Inhalte mit geringstmöglichem Aufwand vom zuerst verfügbaren Server zu laden. Beim Aufruf einer unserer Webseiten lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in Ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss von Ihrem System aus eine Verbindung zu Servern oder gespiegelten Servern von Google aufgebaut werden. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass unser Webauftritt über Ihre IP-Adresse aufgerufen wurde.

Die Nutzung von übergeordnet einheitlichen Schriftarten erfolgt im Interesse einer ansprechenden und leicht lesbaren Darstellung unseres Online-Auftritts. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine auf Ihrem Computer installierte Standardschrift genutzt. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter developers.google.com/fonts/faq/. Die genannten Server werden von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben. Die Datenschutzerklärung von Google können Sie unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/ einsehen.

 

Webtracking-Verfahren (Reichweitenmessung)

Analyse-Programme und andere Techniken zur Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens werden auf unserer Website nicht eingesetzt.

 

Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DS-GVO gelöscht, gesperrt oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sobald personenbezogene Daten für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind oder eine vorgeschriebene Speicherfrist entsprechend den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten abgelaufen ist, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung für einen Zeitraum von 6 Jahren gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Inventare, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für einen Zeitraum von 10 Jahren gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Buchungsbelege, Aufzeichnungen, Lageberichte, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

 

Rechte der betroffenen Personen

Sie als Nutzer haben das gemäß Art. 15 DS-GVO Abs. 1 gewährte Recht auf Antrag Ihrerseits kostenlos eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden.

Sie haben entsprechend Art. 15 DS-GVO das Recht auf Antrag Ihrerseits kostenlos Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten sowie auf weitere Informationen und eine Kopie der Daten zu erhalten. Dies bezieht sich unter anderem auf folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DS-GVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Richtigstellung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DS-GVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DS-GVO eine Einschränkung oder Sperrung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Eine Löschung muss durchgeführt werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Das Recht auf Berichtigung und Löschung kann nur dann gemäß Ihrem Wunsch erfüllt werden, wenn dies nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z.B. kaufmännische Vorgaben) kollidiert.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DS-GVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DS-GVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie als betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

 

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DS-GVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

 

Sichere Datenübertragung

Als Transportverschlüsselung bieten wir für unseren Webauftritt HTTPS mit Perfect Forward Secrecy und das aktuelle Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.2 an. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Internetbrowser auf dem aktuellen Stand zu halten, so dass für eine sichere Übertragung Ihrer Daten auf dem Transportweg gesorgt ist.

 

Automatisierte Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder jegliches Profiling.

 

Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern. Eine Änderung der Hinweise zum Datenschutz kann insbesondere aufgrund technischer Entwicklungen erforderlich werden. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version dieser Datenschutzerklärung.

 

Einforderung der Betroffenen-Rechte

Zur Einforderung Ihrer Rechte können Sie sich jederzeit direkt an uns wenden (0961 4712941; info(at)schmid-datensicherheit.de; siehe Kontaktinformationen im oberen Teil dieser Erklärung).

Wenn Sie glauben, dass die durch uns durchgeführte Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich darüber bei der Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DS-GVO (in Verbindung mit § 19 DSAnpUG-EU (BDSG-NEU)) beschweren. In Bayern ist dies das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27, 91522 Ansbach.

 

 

Derzeitiger Stand der Information ist Juni 2018.